nächster Rastplatz raus

23. August 2010

Letzten Donnerstag verließ mich leider mein gutes altes PowerBook und der gute Makla bot mir dankenswerter Weise sein 2007er MacBook Pro zu einem Freundschaftsobulus an, welches ich letzten Samstag bei ihm abholte.
Also Samstag Vormittag noch mal schnell bei der CB1 den Ölstand kontrollieren, Lederkombi anziehen, Geld holen, Tanken und auf Richtung „Süden“ – knappe 250 km A45.
Rastplatz Siegen das erste mal Nachtanken, kleine Pause, Kippe und weiter. Alles gut. Wetter toll.
Ich ließ gemütlich die Kilometer an mir vorbei rauschen, irgendwann dann mal wieder ein Blick auf den Tacho. Hä. Moment. Ich weiß ganz genau, dass ich fahre. Tachowelle gerissen. Ist ja im Prinzip nicht schlimm. Geschwindigkeit hat man ja auch ein bisschen im Gefühl. Aber: der Kilometerzähler läuft auch nicht mehr weiter. Die CB1 hat keine Tankanzeige. Ich muss nach 80 – 90 Meilen immer tanken. Ab da begann die Rechnerei. Ort xy war vor 30 km, eine Meile sind ca. 1,6 km, 30×1,6 sind etwas mehr als 45km… könnt ihr Euch sicher vorstellen, wie es unter meinem Helm vor sich ging.
Sonst passierte eigentlich nicht mehr viel auf der Hinfahrt -ach doch- 2 der 3 Schrauben, die die Auspuffblende halten sind mir abvibriert.
Dann erstmal einen schönen Nachmittag bei Makla verbracht, St.Pauli geguckt, Kaffee, Kippen, Computer. All das, mit dem Kerle sich einen Nachmittag beschäftigen können 🙂
Dummerweise habe ich vergessen die Blende komplett abzuschrauben. Was mir auf der Bundesstraße aber wieder einfiel. Argh, Bordwerkzeug vergessen. Ich wollte die Blende aber auf keinen Fall verlieren, weil ich sie damals mit meinem Vater selbst entworfen und gebaut habe. Also nächster Parkplatz raus. Da putzt doch tatsächlich am Autobahnparkplatz jemand sein Auto… schnell nach einem Schraubenzieher gefragt, Blende ab, auskühlen lassen und ab in den Rucksack und weiter.
Irgendwann flattert es um meinen Hals ganz wild, einmal ans Halstuch gefasst, habe ich es in der Gashand. Vorderradbremse ist jetzt nicht mehr, sonst verlier ich mein Tuch aus der Hand. Also hinter einem Wohnwagen her, nächster Parkplatz raus, Tuch neu binden und weiter…. und diesmal bis nach Hause ohne weitere Störungen und Probleme 🙂

10 Kommentare »

10 Weisheiten to “nächster Rastplatz raus”

  1. ad sagte:

    Mein Beileid für das gestorbene PB und Glückwunsch zum Nachfolger.

    Was machst du denn mit dem totem PB? Ich wüsste einen Abnehmer. Bekommst auch einen Link. 😉

  2. Reen sagte:

    Danke für die Glückwünsche 🙂
    Der Geschwindigkeitszuwachs ist echt enorm.

    Das PB hast Du doch schon im Museum. Ich habe das selbe wie musicampus hatte. Ich muss die HD noch ausbauen um an meine Daten zu kommen. Und dann wollte ich mal sehen, was sich am IO Board noch machen lässt. Im Prinzip ist nur der Stecker und nicht das Board kaputt.
    Wenn es wieder gangbar gemacht werden kann, dann könnte Katha es weiter nutzen. Sie nutzt im Moment ein iBook mit 10.3.9 😉

  3. ad sagte:

    Ja, klar – ich hab das vom Thomas. Doch das hat eine französische Tastatur, mit der ich nicht klar komme und der Akku ist auch platt.

    Falls du es nicht mehr reparieren kannst, wäre es also schön, wenn du an mich denkst! 🙂

  4. Christoph sagte:

    Haste den Weg vom Rastplatz nicht wieder nach Hause gefunden?

  5. schasche sagte:

    Das klingt ja echt nach Abenteuer, schön das alles gut gegangen ist.

  6. ad sagte:

    Sowas ähnliches wollte ich auch gerade schreiben…

    Aufwachen!

  7. ad sagte:

    Nicht mal mehr auf die Kommentare antwortet er – der sture Bock!

  8. Christoph sagte:

    Oh ja

  9. Christoph sagte:

    Wir können doch einfach diesen Beitrag zu spammen 🙂

  10. Vin sagte:

    Hallo? Passiert hier noch was? Bin gerade dabei meinen Feed-Reader zu verschlanken. Wäre schade wenn dein Blog in den Papierkorb wandern müßte.

Sag was!