Der unglaubliche Hulk

22. November 2008

Heute Abend bin ich allein, da kann ich dann mal Filme schauen, die ich sonst vielleicht nicht aus der Videothek mitbringen würde – Der unglaubliche Hulk – war es.
Na ja, kann ich nur sagen. Wenn ich ihn nicht gesehen hätte, wäre ich ganz sicher auch nicht dumm gestorben.
Der Film ist zwar um Welten besser, als die missglückte Version von 2003 mit Eric Bana, aber so ganz will bei mir da keine Begeisterung aufkommen. Der einzige, der den Film aufrecht und interessant hält, ist Edward Norton.

Man kann getrost während des Guckens die Trockentücher bügeln oder eine Buchstabensuppe alphabetisch ordnen!

Deshalb nur 2 von 5 Punkten.

1 Kommentar »